Stefan N. Willich's Der Herzinfarkt: Zirkadiane Variation, Auslöser und PDF

By Stefan N. Willich

ISBN-10: 3642854125

ISBN-13: 9783642854125

ISBN-10: 3642854133

ISBN-13: 9783642854132

Noch immer sterben über die Hälfte aller Patienten in direkter Folge eines Herzinfarktes. Eine wichtige Ursache hierfür ist die derzeitige begrenzte Möglichkeit der Prävention. Es fehlen die Kenntnisse der Übergangsphase von chronischer Herzkrankheit zum akuten Herzinfarkt. In diese Wissenslücke stößt dieses Buch. Ausgehend von der zirkadianen version des Herzinfarktes - er tritt morgens dreimal häufiger auf als zu anderen Tageszeiten - stellt es die zugrundeliegenden möglichen auslösenden Mechanismen und die pathophysiologischen Abläufe dieser Erkrankung dar. Es informiert zudem über die aktuellen Konzepte zu den Risikofaktoren. Somit steht dem Leser das gesamte Gebiet der auslösenden section des Herzinfarktes erstmals in einer Monographie zur Verfügung.

Show description

Read or Download Der Herzinfarkt: Zirkadiane Variation, Auslöser und Prävention PDF

Similar german_12 books

Download e-book for iPad: Lebensmittel-überwachung — transparent: Mißstände — by Professor Dr. Günter Vollmer (auth.), Professor Dr. Günter

Die Chemischen- und Lebensmitteluntersuchungsämter der Bundesrepublik Deutschland legen jedes Jahr Tätigkeitsberichte vor. Diese rund 60 Einzelberichte werden nicht zentral erfaßt, ausgewertet und veröffentlicht, sind aber die amtliche Fakten- und Datengrundlage zur Beurteilung der Schadstoffsituation, von hygienischen Beanstandungen, von Verstößen gegen Gesetzesvorschriften und vieles mehr.

Get Economic Aspects of German Unification: Expectations, PDF

Paul J. J. Welfens The editor is happy to provide a moment variation of financial features of German Unification which include new chapters and a number of other postscripts. nearly 5 years after unification output within the ex-GDR is again to its 1989 point. as a result of a tremendous intra-German source move intake in step with capita in jap Germany has now not fallen up to output and employment which lowered by means of one-fifth inside of 3 years.

Additional resources for Der Herzinfarkt: Zirkadiane Variation, Auslöser und Prävention

Sample text

Bei Werten tiber 240 mg/dl war das Risiko im Vergleich zu 18 ,-------------------------------------------, 16 14 ~ 12 4 2 O~--~--~----L---~--~----~--~--~------J 140 160 180 200 220 240 260 280 300 Cholesterin, mg/dL Abb. 33. 000 Mannern (152). 44 niedrigen Cholesterinwerten ungefiihr doppelt, bei Werten tiber 300 mg/dl mindestens viermal so hoch. Unklar ist jedoch, ob es einen definierbaren Schwellenwert gibt, ab dem das Risiko einer koronaren Herzkrankheit ansteigt. Obwohl bei Erwachsenen der Normalbereich oft bis zu einem Wert von 200 mg/dl definiert wird, scheint es bereits ab 150 mg/dl zu einem geringen Anstieg des Erkrankungsrisikos zu kommen.

Die Kriterien fUr die Diagnose "akuter Herzinfarkt" schlieBen nitroresistente Brustschmerzen, die mindestens 20 min andauern, Anstieg der herzmuskelspezifischen Enzyme CK, Glutaminoxalattransaminase und/oder Laktatdehydrogenase auf mehr als den zweifachen oberen Normwert und typische EKG- Veranderungen ein. Sequentielle EKGs (in der Regel 12 Standardableitungen an den ersten 3 Tagen nach Aufnahme und vor Krankenhausentlassung) werden in der MONICA-Studie nach dem Minnesota-Code ausgewertet. Die Kooperation derTRIMM-Studie mit dem MONICA-Projekt sah ab 1989 ein zusatzliches standardisiertes Interview vor, das mit allen im Herzinfarktregister erfaBten Patienten durchgefUhrt wurde.

Ober das Phanomen einer zirkadianen Variation hinaus sind daher weitere, bisher unbekannte Faktoren zu vermuten, die in den Wintermonaten verstarkt auftreten oder wirksam sind und das Risiko bei Herzkreislauferkrankungen erhohen. ~ oS 70 &! 19. lahreszeitliche Schwankung der MortaliUit durch Herzkreislauferkrankungen: In den USA (geschlossene Kreise) liegt die Mortalitat im Sommer (1 uni bis September) ungefiihr 20 % niedriger als im Winter. Der Unterschied zwischen mehreren Nord- und Siidstaaten (geschlossenen Quadrate und Dreiecke) ist gering.

Download PDF sample

Der Herzinfarkt: Zirkadiane Variation, Auslöser und Prävention by Stefan N. Willich


by Michael
4.5

Rated 4.53 of 5 – based on 4 votes