Get Der junge Mann Luther: Eine psychoanalytische und PDF

By Erik H. Erikson

ISBN-10: 3518467115

ISBN-13: 9783518467114

Show description

Read Online or Download Der junge Mann Luther: Eine psychoanalytische und historische Studie PDF

Similar german_16 books

Bewegung, Mobilisation und Lagerung in der Pflege: by Waltraud Steigele PDF

Wie Patienten und Pflegepersonen richtig „in Bewegung bleiben“ Die Autorin spannt den Bogen von der Bedeutung der Bewegung zu den häufigsten Bewegungseinschränkungen. Nach einleitendem Basiswissen skizziert sie pflegerische Maßnahmen, z. B. Bewegungsübungen und Positionswechsel, Schritt für Schritt in vielen kleinen Abbildungen.

Aus kontrolliertem Raubbau : wie Politik und Wirtschaft das by Kathrin Hartmann PDF

Die große NachhaltigkeitslügeAngesichts der Klimakatastrophe ruhen alle Hoffnungen auf der eco-friendly economic system, die das Wirtschaften nachhaltig und sozial machen soll. Elektro-Autos statt CO2-Schleudern, Biosprit statt Benzin, Aquakultur statt Überfischung. Subventioniert von der Politik, unterstützt von Umweltorganisationen, ausgezeichnet mit Nachhaltigkeitspreisen.

Read e-book online Konsum und Suffizienz: Eine empirische Untersuchung privater PDF

Melanie Speck (geb. Lukas) leistet mit ihrem Buch erstmals einen Überblick über die theoretische und empirische Fundierung von Suffizienz in deutschen Privathaushalten. Damit widmet sie sich einem Kernelement der nachhaltigen Entwicklung, das bisher nur wenig Beachtung in der Gesellschaft gefunden hat.

Das politische System Großbritanniens - download pdf or read online

Dieses Buch führt in das britische Regierungssystem ein, welches zu den „Klassikern“ der vergleichenden Regierungslehre zählt. Das „Westminster Modell“ des Regierens hat sich in den letzten Jahrzehnten weitgehend verändert. Wie und auf welchen Feldern kann hier in einem Gesamtkontext der Reformen des politischen structures nachgelesen werden.

Additional resources for Der junge Mann Luther: Eine psychoanalytische und historische Studie

Sample text

Er unterstellt ihnen fortwährend die Ignoranz höherer Schüler- oder Jünglingsmotive. Das sollte uns nicht beunruhigen: solche Duelle verspritzen nur Tinte und lassen die Fußnoten anschwellen. Aber das Lutherbild selbst, das auf diese Weise gezeichnet und verteidigt wurde, nimmt in entscheidenden Momenten die kriegerischen Eigenschaften der Methode an; darüber hinaus bleibt es allerdings vollkommen frei von irgendwelchen psychologischen Konsequenzen. Am Schluß seines ersten Bandes genügt dem Professor nur ein soldatisches Bild, um seine Hoffnungen für den traurigen jungen Martin auszudrücken, hinter dem sich gerade die Klosterpforten geschlossen haben.

Wie der Historiker Collingwood es ausdrückte: »Geschichte ist das Leben des Geistes, der nur insofern Geist ist, als er im historischen Prozeß lebt und zugleich sich selbst als darin lebend erkennt« [9]. Von allen Denkgewohnheiten, die der historisch selbstbewußte Psychoanalytiker in seiner Arbeit entdecken kann, ist eine für unser Buch besonders wichtig. In ihrer Entschlossenheit, mit teleologischen Annahmen zu sparen, ist die Psychoanalyse in das gegenteilige Extrem umgeschlagen und hat eine Art von Originologie entwickelt (ein Ausdruck, der hoffentlich unbeholfen genug ist, etwas auszusagen, ohne sich für den Allgemeingebrauch zu empfehlen).

Erik H. Erikson eröffnet in diesem Standardwerk einen faszinierenden Blick auf den jungen Martin Luther, der dem Bild des großen Reformators viele bereichernde Facetten hinzufügt. Er erzählt die Geschichte der Kindheitskonflikte und Jugendkrisen, die Luthers Entwicklung entscheidend prägten: Er rebellierte gegen seinen dominanten Vater, weigerte sich zu heiraten und Jurist zu werden; stattdessen trat er ins Kloster ein und ließ sich zum Priester weihen – bis er sich im Alter von 34 Jahren dann mit dem folgenreichen Thesenanschlag entschieden gegen die Autoritäten von Papst und Kirche stellte.

Download PDF sample

Der junge Mann Luther: Eine psychoanalytische und historische Studie by Erik H. Erikson


by Kenneth
4.1

Rated 4.77 of 5 – based on 33 votes